Unser Kalender

In unserem Veranstaltungskalender finden Sie Kurzinfos zu den Angeboten der Stadtkirchengemeinde. Er findet sich unten auf dieser Seite.



Infos

Offene Kirche

Die Empfehlungen angesichts der Corona-Infektionen lautet: Die direkten Kontakte auf das Notwendige reduzieren. Wir haben uns daher entschieden Veranstaltungen abzusagen. Mit der Feier von Gottesdiensten haben wir am 24.Mai wieder begonnen. Näheres dazu unter "Gottesdienste auf unserer Homepage.

Unsere Kirche möchten wir aber bewusst offen halten, damit Einzelen dort die Möglichkeit haben, zu beten, eine Kerze zu entzünden und innezuhalten. Von 9 - 17 Uhr ist die Kilianskirche täglich geöffnet - oft auch länger. Herzlich willkommen dort.

Und sprechen dürfen wir natürlich immer noch miteinander - vielleicht ist es sogar wichtiger als sonst. Wo wir uns begegnen, können wir das mit dem gebotenen Abstand tun. Und es gibt das Telefon und andere elektronische Möglichkeiten. Nutzen Sie gerne diese Möglichkeiten. Telefonnummern der Pfarrämter finden Sie hier unter "Bezirke".



Andachten

Ab 29.12.

Von Advent bis Ostern Taizé

Am 1. Advent, beginnen wieder jeweils um 19 Uhr in der Markuskirche die Taizé-Andachten. Meditative Lieder aus Taizé, schlichte und Mut machende Texte aus der Bibel und eine Zeit der Stille schaffen einen Raum, der die Möglichkeit bietet, zur eigenen Mitte zu finden und die Nähe Gottes zu entdecken. Die ökumenischen Andachten finden in der dafür besonders gestalteten Kirche statt und dauern ca. eine halbe Stunde.

Die Taizé-Andachten werden in der Zeit vom 1. Advent (29.11.2020) bis zum Palmsonntag (28.03.2021) gefeiert [außer in den Weihnachtsferien].

Natürlich sind die geltenden Corona- Regeln (Abstand, Mund-Nase-Schutz und Eintrag in die Adressliste) zu beachten.

Eine Anmeldung ist hier auf unserer Seite möglich oder unter der Telefon-Nummer 01520 1358021.

Markus-Gemeindezentrum

Sonntag

19 Uhr



Gebet

15.12.

Gemeinsames Schweigen

Die Arbeitsgemeinschaft christlicher Kirchen (ACK) in Korbach lädt zum gemeinsamen Schweigen ein.

Es wird eine einfache Form praktiziert: Ein kurzer(Bibel-)Vers leitet das Schweigen ein. Dann ungefähr 20 Minuten sitzen, danachein paar Minuten gesammelt gehen, wieder ca. 20 Minuten sitzen und zum Abschluss wieder ruhig gehen. Eine Sitzhaltung kann jeder so einnehmen, wie es für ihn angemessen ist. Stuhl, Kniebänkchen oder Decke stehen zur Verfügung, können aber auch selbst mitgebracht werden.

Das Gemeinsame Schweigen ist offen für jeden.

Das Gemeinsame Schweigen findet an jedem 3. Dienstag im Monat zur oben angegebenenZeit und am oben angegebenen Ort statt. Also in diesem Jahr noch am 15. Dezember.

„Als mein Gebet immer andächtiger und innerlicher wurde,

 da hatte ich immer weniger und weniger zu sagen.

 zuletzt wurde ich ganz still.

 Ich wurde,

 was womöglich noch ein größerer Gegensatz zum Reden ist,

 ich wurde ein Hörer.

 Ich meinte erst, Beten sei Reden.

 Ich lernte aber, dass Beten nicht bloß Schweigen ist,

 sondern Hören.

 So ist es:

 Beten heißt nicht, sich selbst reden hören.

 Beten heißt still werden und still sein und warten,

 bis der Betende Gott hört.“

 (Sören Kierkegaard)

Haus der Gemeinde an St.Marien

Sachsenberger Landstraße 2

19-20 Uhr



Veranstaltungs - Kalender

Hier finden Sie Termine unserer Stadtkirchengemeinde. Für nähere Informationen können Sie die Termine anklicken. Oder Sie fragen telefonisch bei uns nach. Die Adressen finden Sie oben unter Bezirke.