Alle Jahre wieder

Alle Jahre wieder kommt das Christuskind

auf die Erde nieder, wo wir Menschen sind.

 

Kehrt mit seinem Segen ein in jedes Haus.

Geht auf allen Wegen mit uns ein und aus.

 

Ist auch mir zur Seite, still und unerkannt,

dass es treu mich leite, an der lieben Hand.

 

Ihr Kinderlein kommet

Ihr Kinderlein, kommet, o kommet doch all,

zur Krippe her kommet in Bethlehems Stall

und seht, was in dieser hochheiligen Nacht

der Vater im Himmel für Freude uns macht.

 

O seht in der Krippe im nächtlichen Stall,

seht hier bei des Lichtleins hellglänzendem Strahl

in reinlichen Windeln das himmlische Kind,

viel schöner und holder, als Engel es sind.

 

Kommet, ihr Hirten, ihr Männer und Fraun

Kommet, ihr Hirten, ihr Männer und Fraun,

kommet, das liebliche Kindlein zu schaun,

Christus, der Herr, ist heute geboren,

den Gott zum Heiland euch hat erkoren.

Fürchtet euch nicht!

 

Lasset uns sehen in Bethlehems Stall,

was uns verheißen der himmlische Schall;

was wir dort finden, lasset uns künden,

lasset uns preisen in frommen Weisen.

Halleluja!

 

Wahrlich, die Engel verkündigen heut

Bethlehems Hirtenvolk gar große Freud:

Nun soll es werden Friede auf Erden,

den Menschen allen ein Wohlgefallen.

Ehre sei Gott!

 

Stille Nacht

Stille Nacht, heilige Nacht!

Alles schläft, einsam wacht

nur das traute, hochheilige Paar.

Holder Knabe im lockigen Haar,

schlaf in himmlischer Ruh,

schlaf in himmlischer Ruh.

 

Stille Nacht, heilige Nacht!

Hirten erst kundgemacht,

durch der Engel Halleluja

tönt es laut von fern und nah:

Christ, der Retter, ist da,

Christ, der Retter, ist da!

 

Stille Nacht, heilige Nacht!

Gottes Sohn, o wie lacht

Lieb aus deinem göttlichen Mund,

da uns schlägt die rettende Stund,

Christ, in deiner Geburt,

Christ, in deiner Geburt.

 

O du fröhliche

O du fröhliche, o du selige,

gnadenbringende Weihnachtszeit!

Welt ging verloren, Christ ist geboren:

Freue, freue dich, o Christenheit!

 

O du fröhliche, o du selige,

gnadenbringende Weihnachtszeit!

Christ ist erschienen, uns zu versühnen:

Freue, freue dich, o Christenheit!

 

O du fröhliche, o du selige,

gnadenbringende Weihnachtszeit!

Himmlische Heere jauchzen dir Ehre:

Freue, freue dich, o Christenheit!

Wir sind zwar schon lange im Internet vertreten, freuen uns aber immer wieder über Rückmeldungen.

Wenn Sie Fehler entdecken oder Kommentare loswerden wollen:

                   markus.hessler@ekkw.de.

 

Danke für Ihr Interesse!